Schauaquarien

Unsere Kernkompetenzen fließen beim Thema Anlagentechnik für Schauaquarien zusammen.

Aquatische Systeme bilden einen komplexen künstlichen Lebensraum ab, der in all seiner Vielfalt durch die korrekte Wasseraufbereitung unterstützt werden muss.



Life Support Systems

Unter Life Support Systems (LSS) versteht man die komplette und komplexe Anlagentechnik, die das Leben im Aquarium unterstützt und möglich macht.

Der Einblick in einen sog. Technikraum verbirgt eine maßgeschneiderte und aufeinander abgestimmte Wasseraufbereitungsanlage (Pumpen, Filter, Rohrleitungen uvm.). Das LSS streckt sich bis in das Aquariumbecken hinein, wo z.B. Lampen, Strömungs- und Wellenmaschinen, und die gezielte Dekoration unheimlich wichtige technische Komponenten sind. Somit stellt am Ende der Begriff LSS alle Elemente, die den Tieren ein künstliches Ökosystem anbietet, dar.


Produkte

Abschäumer Modell Helgoland

Unsere Abschäumer der Baureihe Helgoland sind ausgelegt für einen Wasserdurchsatz von ca. 3 m³/h bis ca. 990 m³/h und werden in unterschiedlichen Durchmessern gefertigt, von 250 mm bis hin zu 3000 mm. Die Modelle Helgoland 250 bis 500 werden in durchsichtigem Acrylglas gebaut.

Ab einem Durchmesser von 600 mm werden die Abschäumer standardmäßig in Polyethylen (PE) gefertigt. PE ist ein wertvolles meerwasserbeständiges Material.

Biofilter – Rieselfilter

Der Sander Rieselfilter besteht aus einer Filtermaterialschüttung, die über ein Rieselrohr mit dem aufzubereitendem Wasser berieselt wird. Auf dem benetztem Füllmaterial wächst mit der Zeit ein sogenannter biologischer Rasen. Überschüssiges Material wird mit dem verrieseltem Wasser ausgetragen.

Der Vorteil des biologischen Rieselfilters besteht darin, dass er einen steten Gasaustausch bewirkt. Damit wird gewährleistet, dass die Mikrobiologie stets ausreichend mit Sauerstoff versorgt wird und andererseits Schadgase wie z.B. CO2 oder Stickstoff (N2) an die Luft abgegeben werden. Es ist keine gesonderte Belüftung notwendig. Der Sander Rieselfilter eignet sich für den Einsatz im Süß- und im Meerwasser.

Biofilter – Submers

Der Sander Biofilter Modell Submers wird kontinuierlich gespült. Der auf der Oberfläche der Füllkörper gebildete Bakterienfilm befindet sich somit in einem ständigen Waschvorgang, um die Verstopfung und das Festsetzen des Filterbettes zu vermeiden.

Der Sander Biofilter Submers eignet sich für den Einsatz im Süß- und im Meerwasser.

Clean + Clear

Die Clean + Clear ist eine neue kompakte Wasseraufbereitungsanlage speziell für Unterbauschränke konzipiert, kann aber auch als Einzelkomponente für Schauaquarien zwischen 2 m³ und 10 m³ eingesetzt werden.

Die Filterschubladen sind herausnehmbar und sehr einfach zu bedienen. Die mechanische Vorfilterkammer besteht aus drei Mattenschichten, die durch Wasserverteilungsplatten komplett und gleichmäßig durchströmt werden. Somit auch den da drunter liegenden biologischen Rieselfilter. Eine Klarwasserkammer ist für den Anschluss einer Förderpumpe bestimmt (kundenseitig). Im Teilstrom wird ein Abschäumer mit Dispergatorpumpe betrieben. Der Abschäumer kann auch mit Ozon (optional) betrieben werden.

Denitrifikation

Der Denitrifikations-Biofilter ist ein weiterer Baustein, der wichtig für das chemische Gleichgewicht des Systems ist. Wird zu viel Nitrat im System angereichert, muss es entfernt werden. Hier wird ein Denitrifikationsbiofilter eingesetzt, in dem anaerob arbeitende Bakterien Nitrat zu Stickstoff und Wasser umsetzen.

Der Denitrifikationsbiofilter benötigt einen Elektronendonator, wie zum Beispiel Essigsäure.

Für kleine Schauaquarien

In vielen Schauaquarien gibt es auch kleine Becken (unter 1000 L). Dafür finden Sie die passende Sander Technik im Aquaristik Bereich.

Kompaktanlage

Die neuen Sander Kompaktanlagen sind für Aquarienvolumen zwischen 5 – 15m³ konzipiert. Die Kompaktanlagen sind komplett ausgestattet und können im Süß- und Salzwasser eingesetzt werden.

Ozonisatoren

Für die Wasseraufbereitung mittels Ozon werden in großen und modernen Schauaquarien unsere Ozonerzeuger der Baureihe Multizon verwendet.

Diese vollautomatischen Ozonerzeuger in Schrankbauweise werden entsprechend DIN 19627 gebaut. Die Geräte werden über Luft gekühlt und sind standardmäßig für einen Vakuumbetrieb vorgesehen. Eine Fertigung für einen Überdruckbetrieb ist möglich.

Die Baureihe Multizon kann, je nach Größe, zwischen 5 bis 500 g/h Ozon bei einer Konzentration von ca. 20 g/m³ erzeugen.

Restozonvernichter

Sander Restozonvernichter sind für den Einsatz mit Sander Abschäumern der Baureihe Helgoland, Fresh-Skim und Fresh-Skim Injektor vorgesehen.

Schaltanlagen

Schauaquarien benötigen unabdingbar eine zentrale Schaltanlage, in der zunächst alle elektrisch gesteuerten Aggregate zusammengeführt werden. Dazu werden auch die Elemente der Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik einbezogen.

Alle wichtigen Informationen werden von einer Speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) gesammelt und ausgewertet. Die SPS wird zum Gehirn des Systems und ist in der Lage, Betriebs- und Warnmeldungen zu erzeugen.

Zubehör und Ersatzteile

Die Firma Sander bietet Zubehör und Ersatzteile für Ihre Ozonisatoren und Abschäumer an, um den Tieren ein artgerechtes Aquarium-Ökosystem aufzubauen und zu erhalten.


Referenzen

Die Technologie der Firma Sander können Sie weltweit erleben. Klares und gesundes Wasser für Schauaquarien und Zoos ist unsere Prämisse.

Auszug aus unserer Referenzliste:

Sea Life Deutschland (Timmendorfer Strand, Konstanz, Speyer, Berlin, Oberhausen, München, Hannover, Königswinter)


Sea Life Belgium (Blankenberge)


Sea Life Italy (Garda, Jesolo)


Sea Life Portugal (Porto)


Sea Life Türkei (Istanbul)


Sea Life Korea (Busan)


Sea Life Thailand (Bangkok)


Sea Life China (Chongqing, Shenyang)


Sea Life Japan (Nagoya)


Dom Aquarée Berlin


GEOMAR Aquarium Kiel


Zoo Hannover


Sylt Aquarium


Legoland Deutschland (Günzburg)


Legoland Denmark (Billund)


Legoland Japan (Nagoya)


Ozeaneum Stralsund


Antalya Aquarium


Zoo Antwerpen


Seehundstation Norddeich


Universeum Göteborg


Nausicaa Boulogne


Center Parcs Allgäu